Archiv

 

                    2006/2007                    

 

Foto: Pfeifer

Hinten v. links
Axel Rössler, Markus Raab, Christoph Lipponer, Frank Schuckert, Volkan Arslan

Mitte v. links
Sp.A. Franz Keilbach, Sp.A. Co-Trainer Rainer Ziegler, Bastian Eichstädter, BülentErgün, Karsten Kollmar,
Oliver Jahnke, Markus Reiß, Tr. Oktay Kilic, Sp.A. Martin Keilbach

Vorne v. links
Turhan Arslan, Andreas Rensch, Maurice Swoboda, Adam Afghani, Christian Anderka

 

Eines der Saisonhiglights
Video vom 1:0 gegen Dielheim: "Sou hewwe sie's hawwe wolle!"

 

SG Horrenberg steigt in die Kreisliga ab

 

Saisonstatistik komplett

Nachdem der letzte Spieltag der Landesliga-Saison nun vorbei ist, ist auch die Einsatz- und Torschützenstatistik vollständig.
Als einziger verpasste nur Bülent Kaygusuz keines der 34 Punktspiele. Christian Anderka und Chrstoph Lipponer fehlten nur einmal.
Interner Torschützenkönig der SG Horrenberg wurde der erst zur Winterpause zurückgekehrte Kevin Rottman mit 15 Toren, die er in nur 16 Spielen erzielte. Dahiner liegen Daniel Lukic mit acht und Christoph Lipponer mit sechs Treffern.
Die komplette Statistik gibt es
hier.

MK, 04.06.2007

 

Horrenberg und die Relegation

Schon das vierte Jahr in Folge spielt Horrenberg nun eine Rolle bei der Relegation zur Landesliga Rhein-Neckar.
War die SG Horrenberg zuvor immer entweder als Bezirksligameister oder Direktabsteiger aus der Landesliga um die Relegation herumgekommen, musste sie vor drei Jahren, also in der Saison 2003/2004, als Drittletzter der Landesliga, zum ersten mal in die Relegation.
mehr...

 

Relegation!

Nach dem 4:1-Sieg über den FC Bammental und der gleichzeitigen 1:3-Niederlage des VfR Mannheim II gegen Amicitia Viernheim hat es die SG Horrenberg doch noch in die Relegation geschafft.
Nun hat es die SGH wieder selbst in der Hand doch noch den Klassenerhalt zu schaffen.
Das erste Relegationsspiel bestreitet die SG am Samstag, den 9.Juni um 17 Uhr gegen die 2.Mannschaft der TSG 62/09 Weinheim bei der DJK Eppelheim.

MK, 03.06.2007

 

Hoffen auf das Wunder Klassenerhalt

Die Landesliga-Saison 2006/2007 neigt sich ihrem Ende entgegen. Noch zwei Spieltage stehen an, die an den beiden nächsten Samstagen ausgetragen werden.
Die Meisterschaft wurde am vorigen Spieltag schon zu Gunsten des Aufsteigers Amicitia Viernheim entschieden, auch Dank des Sieges der SGH über die SG Dielheim. Im Aufstiegsrennen ist es somit nur noch im Kampf um den Relegationsplatz spannend.

Im Abstiegskampf sieht dies etwas anders aus. Hier ist die endgültige Entscheidung über den direkten Abstieg noch nicht gefallen. Voraussetzung hierfür ist allerdings ein Sieg der SGH bei der SpVgg Wallstadt, wodurch die SGH bis auf einen Punkt an Wallstadt heranrücken könnte. Dann wäre am letzten Spieltag für Horrenberg nochmal alles möglich, der Klassenerhalt, die Relegation oder aber der Direktabstieg. Um den direkten Klassenerhalt oder wenigstens die Relegation zu erreichen, wäre dann jedoch auch ein Sieg im Heimspiel am letzten Spieltag gegen den FC Bammental notwendig.
Natürlich müssten auch die Ergebnisse der Konkurrenz stimmen.
Im schlimmsten Fall könnte die SG mit zwei Siegen trotzdem direkt absteigen, und dies mit dann 45!
Punkten.
Würde die SGH nur ein Unentschieden in Wallstadt erreichen, müsste man gleichzeitig auf eine Niederlage des VfR Mannheim II hoffen, um wenigstens noch eine Chance auf den Relegationsplatz zu bewahren.
Bei einer Niederlage aus den letzten zwei Spielen wäre die SGH so gut wie sicher (99,99%) abgestiegen.

Wollen wir jedoch nicht hoffen, dass der letzte Fall eintritt, sondern dass die SG in den beiden Spielen nocheinmal alles gibt und das Wunder Klassenerhalt noch möglich macht.
Hoffen wir auch, dass die Konkurrenz, im Gegensatz zu den Vorwochen, mitspielt und Punkte lässt.

MK, 23.05.2007

 

Trainer Eckhard Prinz verlängert

Auch in der nächsten Saison wird Eckhard Prinz die SGH als Trainer begleiten. Wir wünschen weiterhin eine gute Zusammenarbeit und viel Erfolg!

 

Auszug vom Spielbericht VfR Mannheim - Normannia Gmünd aus der RNZ vom 29.März 2007:

"Das ist Dummheit"
VfR stimmte trotz vieler Ausfälle Ansetzung zu
- 0:3 gegen Gmünd

"Mannheim.  ... Zumal auch im Management haarsträubende Fehler gemacht werden. Obwohl sieben Stammspieler fehlten, stimmten die Verantwortlichen der kurzfristigen Verlegung des am Samstag ausgefallenen Spiels auf gestern Abend (28.03.) zu. Das hatten sie, so die Auskunft von BFV-Geschäftsführer Siggi Müller, nicht machen müssen. Doch der Alternativ-Termin am 25.April sei nicht in Frage gekommen, erklärte der Sportvorsitzende Alfred Boschert: "Denn da spielt unsere Landesliga-Mannschaft in Horrenberg." Unglaublich! Da kann mann sich nur dem früheren Sportdirektor Martin Gärtner anschließen: "Das ist Dummheit." Denn was der VfR gestern Abend auf den Platz brachte, war lediglich eine verstärkte Landesliga-Mannschaft..."

Darüber, was das für das Nachholspiel der SGH gegen den VfR II am 25.April bedeutet, kann sich jeder selbst seine Meinung bilden...

MK 30.03.2007

 

Generalversammlung am 5. März 2007 - Zwei verdiente Vorstandsmitglieder verabschiedet

Zum Abschluss einer harmonischen Generalversammlung hatte der wiedergewählte 1.Vorsitzende Walter Fuchs zwei verdiente Vor-standsmitglieder zu verabschieden. Artur Fuchs und Franz Keilbach hatten schon im Vorfeld der Generalversammlung erklärt, ihr Amt künftig in jüngere Hände legen zu wollen.


Walter Fuchs, Artur Fuchs, Franz Keilbach, Christian Albert

Walter Fuchs ging kurz auf die Verdienste beider Sportkameraden ein. Franz Keilbach war seit 1983 Mitglied des Spielausschusses und war hier hauptsächlich für organisatorische Dinge und den Wirt-schaftsbetrieb verantwortlich. Diese Tätigkeit führte er mit absoluter Akribie durch, sodass es nie einen Grund zum Klagen gab. Als Dank überreichte Fuchs einen Gutschein für das Clubhaus Horrenberg.

Artur Fuchs war ebenfalls mehr als 30 Jahre Mitglied und zeitweise Vorsitzender des Spielausschusses. In dieser Zeit brachte er stets seinen großen Fußball-Sachverstand ein und erlebte zahlreiche Höhen und einige Tiefen mit dem Verein mit. Besonders am Herzen lag ihm stets die Betreuung der Unparteiischen, eine Tätigkeit, die er auch weiterhin durchführen wird. Als Dankeschön überreichte Walter Fuchs einen Gutschein für Spiele des Karlsruher SC, dessen Anhänger Artur Fuchs schon seit Langem ist.

 

Vorbereitungsspiele in der Winterpause

Mi.31.Jan. 19.00 Uhr

SG Horrenberg - TSV Reichartshausen

5:0

Sa.03.Feb. 14.30 Uhr

SG Horrenberg - TSV Waldangelloch

0:2

Sa.10.Feb. 14.00 Uhr

VfB Rauenberg - SG Horrenberg

4:1

Di.13.Feb. 19.00 Uhr

FCA Walldorf A-Jgd. - SG Horrenberg

5:5

Sa.17.Feb. 14.00 Uhr

SG Horrenberg - ASV Eppelheim

1:3

Di.20.Feb. 19.00 Uhr

SG Horrenberg - SV Sandhausen A-J.

2:3

 

Zweiter Platz beim Hallenturnier in Wiesloch

Am letzten Samstag schaffte es die SG beim Hallenturnier des VfB Wiesloch bis ins Finale, scheiterte dort jedoch mit 2:5 am Gastgeber.

Nachdem man die Vorrunde als Gruppensieger abschloss, wurde im Viertelfinale der ASV Eppelheim mit 4:1 besiegt.
Im einem dramatischen Halbfinale konnte man den 1.FC Wiesloch mit 2:1 bezwingen.

Trotz der Finalniederlage wurde im Anschluss noch ausgiebig gefeiert.

Für die SGH spielten: A.Afghani, C.Anderka, V.Arslan, B.Eichstädter, D.Lukic, A.Rössler, K.Rottmann, O.Wultschner

MK 29.01.2007

 

Dritter Platz beim Hallenturnier der SG Dielheim

Neue Wege beschritt die SG Dielheim bei Ihrem diesjährigen Hallenturnier, denn erstmals fand es nicht wie gewohnt in der Leimbachhalle Dielheim, sondern in der Soccer-Time-Halle in Rauenberg, statt.

Auf dem kleinen, komplett mit einer Bande und darüber einem Netz umrandeten Kunstrasenspielfeld, scheiterte die SGH erst im Halbfinale am VfB Rauenberg mit 0:3. Allerdings sehr unglücklich, denn die Chancenverwertung der SG in diesem Spiel war mehr als mangelhaft.
Zuvor konnte man sich in der Vorrunde als Gruppensieger gegen den FCA Walldorf (5:2), den VfB Wiesloch (3:1) und den VfB Rauenberg (2:2) durchsetzen, und schaltete danach im Viertelfinale den FC Schatthausen, in einem hervorragenden Spiel, mit 3:0 aus.
Schlussendlich kam es dann, nach der Halbfinalniederlage, zu einem 8-Meter-Schießen gegen die SG Dielheim um den dritten Platz, welches die SGH mit 3:1 für sich entscheiden konnte.
 

Eingesetzte Spieler: M.Swoboda, C.Anderka, V.Arslan, T.Arslan, D.Lukic, M.Raab, M.Reiß, K.Rottmann, O.Wultschner

MK 20.01.2007

 

Weiterer Neuzugang in der Winterpause !!!

Der zweite Neuzugang ist gleichzeitig auch ein alter Bekannter aus der letzten Saison. Unser letztjähriger Top-Torjäger Kevin Rottmann kehrt von der SpVgg Oberhausen zur SGH zurück. Mit den beiden Neuen ist unsere Offensive in der Rückrunde hoffentlich etwas schlagkräftiger als in der Vorrunde.
Außerdem verlässt Frank Schuckert die SGH in Richtung SV Hilsbach.

Dachsenfranz-Cup 2007

Das Abschneiden bei unserem Hallenturnier am Sonntag war leider nicht sehr erfolgreich. Nach Niederlagen gegen Nussloch und Wiesloch und einem Sieg gegen Östringen schieden wir bereits in der Vorrunde aus.
Sieger des Turniers wurde der FV Nußloch, der sich im Finale im Neunmeterschießen, knapp gegen die SpVgg Baiertal durchsetzen konnte. Dritter wurde der TV Gönnheim.

Endergebnis Dachsenfranz-Cup 2007

Am nächsten Samstag, den 21.Januar, treten wir beim Hallenturnier der SG Dielheim in der Soccer-Time-Halle in Rauenberg an.

Spielplan des Hallenturniers der SG Dielheim

 

Ein frohes, gesegnetes, neues Jahr, wünscht Euch allen die SG Horrenberg.

 

Auch im Jahr 2007, hofft die SG auf viele Zuschauer, die der Lohn für alle Bemühungen innerhalb des Vereines sind.
Wir sind alle bedacht darauf in der Rückrunde guten Fußball zu zeigen. Alle Aktivitäten sind in der Winterpause darauf ausgerichtet.

Eckhard Prinz wird uns in seiner Beraterfunktion für die Rückrunde erhalten bleiben. Dies dürfte der Grundstein für die Weiterführung des klar zu erkennenden Aufwärtstrends der letzten Spiele sein.
Auf die Zusammenarbeit mit ihm freut sich die Vorstandschaft, sowie auch die Mannschaft.

Auf der Suche nach neuen Spielern, die in der Rückrunde mit uns gegen den drohenden Abstieg kämpfen, sind wir bisher mit Domenic Martin fündig geworden. Der junge talentierte Nachwuchsstürmer, der in Wiesloch wohnhaft ist, kommt vom FC Astoria Walldorf zu uns.
Weitere Verhandlungen sind in Gange, aber noch nicht spruchreif.
Auch auf unserer Homepage gibt es Neues, wir haben ein Forum eingebaut. Das Gästebuch wurde heruntergenommen und durch das Forum ersetzt. Die Erklärung dafür finden sie auf der Forumsseite.

Die Wintervorbereitung beginnt am 21. 01. 2007, der Trainingsplan, sowie die Termine der Hallenturniere und Freundschaftsspiele können sie den anhängenden pdf's entnehmen.

Die Mannschaft und alle Funktionäre freuen sich auf Ihr Kommen, auch zu den Freundschaftsspielen sind Sie, liebe Zuschauer und Fans der SG, herzlich willkommen.

Trainingsplan und Termine

 

Das Soll erfüllen.... !!!!

Mehr als das war wohl gestern der tolle Auftritt der Horrenberger Mannschaft. Von Anfang an mit Siegeswillen ausgestattet, ging unsere
Elf ins Spiel. Zweikampfstärke und läuferisch gute Arbeit waren die Voraussetzung für ein spannendes und letztlich erfolgreiches Match.
Beide Teams schenkten sich in den Anfangsminuten nichts. So war es auch ein Zweikampf, ein beherztes frühes Stören von Christian Anderka, das Voraussetzung für die 1:0-Führung in der 25.Min. war, denn danach sprang der Ball zum überragenden Turhan Arslan, der cool verwandelte.
Nach tollen 45 Minuten ging man mit diesem Ergebnis in die Pause.

Nach der Pause merkte man den Wallstädtern an, dass sie nichts zu verschenken hatten. Sie machten früher zu und kamen so zu Torchancen. Der somit erhöhte Druck auf die Horrenberger Defensive verursachte Fehler. So einer ging dann dem 1:1 (70.Min.) durch Däuwel voraus, der einen verunglückten Abwehrkopfball geschickt annahm, kurz aufzog und dann unhaltbar ins linke Eck abzog.
Was danach folgte, war einfach klasse.
Die SG stemmte sich gegen den drohenden Punktvelust und mobilisierte alle Kräfte. Der für den vom Kampf gezeichneten Jahnke eingewechselten Bastian Eichstätdter, machte über die rechte Seite mächtig Druck. Auch der für Lukic gekommene Wultschner brachte nochmals Belebung.
Er war es auch, der mit Körpereinsatz am gegnerischen Sechzehner, deren Verteidiger zum Fehler zwang, dann Anderka auflegte und dieser zum Matchwinner wurde, als er den Ball geschickt mit dem Körper abdeckte, sich wendig drehte und unhaltbar zum 2:1 (89.Min.) ins rechte untere Eck zirkelte. Der eingewechselte Kollmar setzte in der Nachspielzeit noch einen drauf und verwandelte eine Steilvorlage zum 3:1. Somit hatten alle drei Einwechslungen gestochen und der anschließenden Feier stand nichts mehr im Wege. Herauszuheben waren gestern wohl die Horrenberger Jungs und ein überragender Turhan Arslan. Mit den gezeigten Leistungen der vergangenen Wochen, zeigt die Mannschaft Anspruch auf den Klassenerhalt.

 

SG Horrenberg

3 : 1

SpVgg Wallstadt

     

Dem Aufwärtstrend Sorge tragen, und das Soll erfüllen, muss unsere Mannschaft heute um 14.30 Uhr gegen Wallstadt. Ersatzgeschwächt durch die Verletzungen von den zuletzt überragenden Rössler und Hofstetter gehen wir in dieses Spiel. Mit Vertrauen zu den "Neuen" Raab und Jahnke, haben wir gute Hoffnung die 3 Punkte in Horrenberg zu behalten.
Mit zahlreicher Unterstützung wird dies gelingen.

 

Die Aufstellung von heute : Swoboda, Thumfart, Reiß , Arslan V. Jahnke )(70. Eichstädter)  Lipponer,Raab(82. Kollmar) ,  Arslan T., Kaygusuz, Anderka, Lukic(65. Wulschtner)                   

 
 

 

 

Toller Fußball und tolle Moral der SGH !!!!

 

SG Dielheim

1 : 2

SG Horrenberg

     

Der Aufwärtstrend geht weiter. Im Nachbarschaftsduell gegen Dielheim konnte die SG Horrenberg ihren zweiten Sieg in Folge, sowie den dritten Sieg in Folge bei der SG Dielheim, landen. Mit 2:1 konnte man das Derby gewinnen.
Die starken Dielheimer begannen das Spiel wie erwartet offensiv, wurden jedoch immer wieder durch Konter in Verlegenheit gebracht werden.
So war es Bülent Kaygusuz, der in der 12. Minute schon einen dieser, mit einem sehenswerten Lupfer über Freund, Feind und Gästetorhüter zum 1:0 für Horrenberg abschloss.
Weitere Offensivbemühungen der Dielheimer und Chancen durch Becker und Bucher, konnten dann durch Anderka gebremst werden. Dieser schloss einen sehenswerten Konter (Flanke Lipponer, Kopfball T.Arslan, Abpraller vom Torwart) ab, und stellte somit, mit einem strammen Schuss, den 2:0-Pausenstand her.
Nach der Pause machte Dielheim mächtig Druck, welchem Horrenberg nicht mehr gewachsen war. Kocher erzielte folgerichtig das 2:1 durch einen Flachschuss ins linke Eck. Doch mit großem Ehrgeiz und Siegeswillen hielt die SGH dagegen.
Plözlich fiel bei einer erfolgreichen Abwehraktion, Axel Rösser blutüberströmt zu Boden. Nach einem Faustschlag von Becker, der dafür die Rote Karte sah, musste Rössler mit Nasenbeinbruch ausgetauscht werden. Nun mit einem starken Jahnke und einem Mann mehr konnten die letzten Minuten überstanden werden. Kurz vor Ende, musste leider Hofstetter noch das Feld mit Muskelfaserriss verlassen.
Ein somit "teurer" Sieg konnte Dank eines überragenden Torwart Swoboda und einer aufopferungsvoll kämpfenden Truppe, nach Hause gefahren werden. Somit dürften auch die Kritiker vom letzten Jahr, die von einem gekauften Sieg sprachen, endgültig verstummen.

Die SG : Swoboda, Hofstetter, Reiß , Arslan V. Rössler (55. Jahnke), Thumfart, Lipponer, Arslan T., Kaygusuz, Anderka (60. Raab),  Lukic (75 Wulschtner)                  

 

 

 

 

 

 

 

 

SG Horrenberg

2 : 1

SV Waldhof II

     

 

Sehr wichtige 3 Punkte konnte die SG am Freitag auf der Haben-Seite verbuchen.
Bei Rock am Ring-ähnlichen Verhältnissen :-) fiel es der SG nicht leicht gegen die spielstarken Waldhöfer ins Spiel zu kommen. Dies gelang aber mit zunehmender Spieldauer besser. So kam Lukic zweimal und Lipponer einmal zu Einschussmöglichkeiten, nachdem auch der Waldhof seine klarste Möglichkeit gleich am Anfang vergab. So ging man mit 0:0 in die Kabinen.
Nach der Pause konnte die SG den Druck über die Aktivposten im Mittelfeld, Arslan und Thumfart, verstärken. Über die stark spielenden Wultschner und Lukic kam das Team zu weiteren Möglichkeiten und,
mehr wie verdient, in der 55.Minute zum 1:0-Erfolg durch Lukic. Dem selben Spieler, und somit Matchwinner Daniel "Lui" Lukic, gelang zehn Minuten später das 2:0 und alles dachte die Geschichte wäre erledigt. Durch einen Torwartfehler, des ansonsten sicher spielenden Swoboda, kam der Waldhof jedoch nochmal auf 2:1 heran. Die letzten zehn Minuten des Spiels gestalteten sich somit sehr lebhaft und spannend. Die SG hatte 2 Minuten vor Ende nochmals Glück, als ein Lattenkracher alle wachrüttelte, aber auch die letzte Möglichkeit darstellte. Mit einem verdienten, am Ende gefährdeten Sieg, konnte man nun beruhigt zu den Kerwefeierlichkeiten schreiten.

Die SG : Swoboda, Hofstetter, Reiß (45.Hofstetter), Arslan V., Rössler, Thumfart, Lipponer( 82. Ergün), Arslan T., Kaygusuz, Wulschtner,  Lukic (75 Anderka)                      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SG Horrenberg

2 : 3

SV Treschklingen

     

Das war wohl eine der bittersten Niederlagen die, die SG in den letzten Jahren hinnehmen musste. Trotz sehr guten offensiven Bemühungen in der Anfangsphase und zwei schön herausgespielten Toren zum 1:0 durch Rössler und 2:0 durch T.Arslan konnte man den Sack vor der Pause nicht mehr zumachen, sondern bekam 10 Minuten vorher eine Rote Karte, die sich Jahnke an der Mittellinie abholte. Dezimiert musste man dann fast mit dem Halbzeitpfiff auch noch das 2:1 hinnehmen.
Kurz nach dem Wechsel auch noch das 2:2. Nachdem der Gegner nun wieder etwas zurückschaltete und ebenfalls zwei Platzverweise durch Gelb-Rot verdauen musste, war man ziemlich nah vorm 3:2, jedoch machte der zweite "Bock" nach der roten Karte alles zu Nichte und Treschklingen kam, nach einer Co-Produktion von Swoboda und Wultschner, mit 9 Mann zum 3:2 und gewann so sein erstes Spiel.

 

6 Punkte Spiel

Man darf im heutigen Abstiegsduell gespannt sein, ob die SG die am letzten Freitag gezeigte Leistungssteigerung weiterhin fortzetzen kann. Mit starkem Training in dieser Woche, zeigte die Mannschaft, daß sie gewillt ist, sich aus dem Keller zu schießen.

Mit folgender Aufstellung werden wir heute zu Werke gehen.

Swoboda, Jahnke, Arslan V., Reiß, Rössler, Lipponer, Thumfart, Kaygusuz, Lukic, Arslan T. Anderka (Wenn die Rippenprellung es zuläßt)
Ansonsten wird Kollmar von Anfang an in die Mannschaft rutschen.

Mit zahlreichen Anhängern und Unterstützung wäre der Truppe mit Sicherheit gedient.
Deshalb sind Sie liebe Zuschauer recht herzlich zum Abstiegskampf mit eingeladen.


 

Anstoß 15 Uhr bei der SG Horrenberg
29.10.2006 Z

 

 

 

 

Genau so sollte es geschehen....

Eine konzentrierte und gut motivierte Horrenberger " Mannschaft !!!" stand auf dem Platz und wusste zwar nicht in spielerischer Perfektion, aber mit kämpferischer Tugend dagegenzuhalten.
Die, in den ersten 20 Minuten stärkeren Ziegelhäuser, wussten gut ihre schnellen Offensivkräfte einzusetzen und brachten die SG so einige Male in Verlegenheit und kamen so auch zu einem Pfostenschuss.
Mit zunehmender Dauer jedoch bekam die SG die Situation besser in den Griff. Erst recht, als sich in der 25. Minute Turhan Arslan den Finger auskugelte und vom Felde musste. Jeder schien nun zu wissen, daß er selbst noch mehr tun musste. So ging die Begegnung remis in die Halbzeit.
Nach der Pause war Ziegelhausen wieder die stärkere Mannschaft und kam so in der 73. Minute über eine schöne Kombination durch den immer gefährlichen und schnellen Schmitt zum 1:0-Erfolg. Doch dann passierte womit keiner mehr rechnete. Die SG drehte die Begegnung. 15 Minuten vor Schluss nahm Ziegelhausen seinen verletzten Torwart Hönig vom Platz und wechselte den Ersatzkeeper Tasdemir ein. Der noch kalte Tasdemir sah gleich einer Freistoßsituation entgegen. Der von Daniel Lukic durch Freund und Feind hindurch, und leicht abgefälscht getretene Ball, trudelte ins lange Eck. So war der sicher geglaubte Sieg, für die Ziegelhäuser in Gefahr und eine gewisse Nervosität machte sich breit. Hinzu kam der nächste Freistoß, den Bülent Kaygusuz dann, in Form einer Bogenlampe, ins Tor beförderte. Diesen 2:1-Vorsprung ließ sich die SG nicht mehr nehmen. Die Essenz ist wohl die: Glück im Unglück. Eine Mannschaft stand auf dem Platz die kämpfte, die mit Hintergrund der Verletzung von Arslan und der Verletzung des Ziegelhäuser Torwarts in dieser Beziehung mit dem Gegner ausgeglichen war und auf Grund der kämpferischen Einstellung, zwar etwas glücklich aber nicht unverdient, gewonnen hat.
Die Erfahrung und Handschrift von Eckhard Prinz war deutlich zu merken. Auch der "neue Besen"-Effekt traf ein. Nun bleibt zu wünschen, dass diese Verbesserungen stetig weiter nach vorne gehen und die Mann-schaft aus dem großen Wissensschatz von Prinz lernt, denn positive Ergebnisse wie am Freitag verbreiten eine positive Stimmung im Umfeld und im Verein.

Die SG : Swoboda,Reiß,Arslan V., Wulschtner (75. Eichstädter),Thumfart, Arslan T.(25. Jahnke), Rössler, Kaygusuz, Anderka (45. Kollmar), Likic, Lipponer

23. 10. 06 Z   

 

 

 

DJK/FC
Ziegelh.- Peterstal

1 : 2

SG Horrenberg

     

 

 

Von neuen Besen und alten Hasen....

Am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen die punktgleichen Viernheimer, konnte die Mannschaft abermals nicht punkten. Die Enttäuschung war groß, jedoch der Auftritt der SG zu harmlos und man gab die 3 Punkte nach einem 0:3 nach Viernheim ab.
Nun musste gehandelt werden.
Nach kurzer aber intensiver Diskussion einiger Namen, wurde in der Abteilungsleitung mehrheitlich beschlossen in dieser aussichtslosen Situation einen "alten Hasen" in der Branche anzusprechen und um Hilfe zu bitten.

Eckhard Prinz, war nach kurzer Bedenkzeit bereit, der SG in beratender Funktion weiterzuhelfen.
Wunder darf man sicherlich am Freitag nicht erwarten, denn die momentan vorherrschende Situation ist nur mit besonnener Arbeit und Ruhe in den Griff zu bekommen. Jedoch hofft ein jeder auf den "neuen Besen" Effekt und man darf so auf eine engagierte Leistung der Mannschaft hoffen, ob es zu Punkten reichen wird, können Sie heute um 19 Uhr in Ziegelhausen auf dem "Köpfel" selbst beobachten.
Die in den letzten Spielen zueinander gefundenen Ziegelhäuser um Trainer Stober, haben mit Sicherheit nichts herzuschenken und werden der SG, einen wie immer harten Fight bieten.

Mit Vorfreude und Spannung erwarte ich und hoffentlich auch Sie, liebe Zuschauer, dieses Spiel.

Die Aufstellung gegen Viernheim

Afghani, Reiß,Wulschtner, Arslan V., Thumfart, Lukic, Eichstädter(65.Kaygusuz), Rössler, Arslan T., Raab, Anderka, (45 Lipponer)

20. 10. 06 Z   

 

 

 

Vorschau

Am Sonntag im nächsten Heimspiel gegen die punktgleichen Viernheimer, muss nun ein Sieg her.
Da die Woche mit vielen Grippemeldungen begann, darf man überrascht und gespannt sein was der Sonntag bringt.
Anpfiff ist um 15 Uhr bei der SG.


09.10.2006 Z

 

 

 

 

SG Horrenberg

0 : 3

TSV Viernheim

     

 

 

 

In Leimen nichts zu holen....

Am Freitag war für die SG nichts zu holen, die Leimer setzten unsere Mannschaft von Anfang an mit Kombinationsfußball unter Druck. Die wesentlich aggressiveren und agiler wirkenden VFB 'ler, gingen so schon sehr früh durch Hoffmann, im Anschluss an eine Ecke in Führung. Danach hatte die SG ihre besten 20 min. und hätte durch Anderka oder Raab ausgleichen können. Schattschneider erhöhte dann auf 2:0. Mora, kurz vor der Hälfte sogar auf 3:0.
Nach der Halbzeit hätte die SG durch Lukic auf 3:1 verkürzen können, jedoch der Pfosten stand im Weg.
Kurz vor Schluss gelang dann Hoffmann's zweiter Treffer.

 

Swoboda, Reiß,Wulschtner, Arslan V.,Jahnke(45. Lukic), Rössler, Arslan T., Lipponer, Kaygusuz, Raab(80. Ergün), Anderka (70. Eichstädter)

09.10.2006 Z

 

 

 

 

VfB Leimen

4 : 1

SG Horrenberg

     

 

   

Ehrliche Arbeit, für den Erfolg..

...so hieß das Motto der vergangenen Woche. Es wurde viel gearbeitet, viel geredet
um eine Wende herbeizuführen. Ob alle gezeigten Schwächen der vergangenen Wochen, bis zum Sonntag abzustellen  sind, bleibt zu bezweifeln. Jedoch gibt es nun kein Alibi mehr, hinter denen man sich verstecken kann. Wie gesagt, ehrliche Arbeit und das uralte, aber immer noch, mehr wie denn je, aktuelle Motto "Einer für alle, alle für einen, steht nun mal wieder im Mittelpunkt.

Ob unterm Strich, schon ein Sieg dabei herausspringen kann, wird man am Sonntag sehen. Jedoch ist die Mannschaft auf dem richtigen Weg. Kleine Schritte und anständige Leistungen sind die Vorgabe für die nächsten Wochen. Es wird von Spiel zu Spiel gedacht und der nächste Gegner heißt DJK Neckarhausen, die besser in die Runde starteten, als die SG. Mit 9 Punkten belegt die DJK Platz 10. Mit einem unentschieden am letzten Wochenende, lief dieses wohl für die DJKbesser, als für die SG.

Nun man darf gespannt sein, in wie weit sich die Truppe erholt hat. Viel Spannung wünscht die Mannschaft jedoch dem SG Anhang, der trotz der beiden Niederlagen, hoffentlich der Mannschaft den Rücken stärkt.

Anpfiff ist  am Sonntag den 01.10. 06 um 15 h in Horrenberg

 

29.09.2006 Z

 

 

 

 

SG Horrenberg

:

DJK Neckarhausen

     

 

 

      

Schlechte Zeiten bei den SG Senioren

Nach zwei mehr wie schlechten Spielen und desolaten Mannschafts-leistungen, waren die Niederlagen auch in dieser Höhe verdient.
Beim VfR konnte die SG die Begegnung noch 25 Minuten ausgeglichen gestalten, wobei in Seckenheim jeglicher Mannschaftsgeist vermisst wurde und sich eine Horrenberger Mannschaft präsentierte die so, dieser Bezeichnung nicht würdig war.

Nach dem Spiel, quittierte Oktay Kilic sein Amt als Spielertrainer der SGH und zog damit die Konsequenzen aus den letzten Wochen.
Rainer Ziegler wird die Mannschaft vorübergehend trainieren, bis eine akzeptable Lösung der Trainersituation gefunden ist.
Gespräche diesbezüglich sind im Gange.

 

 

Di. 26. 09 . 2006

SV Seckenheim

6:0

SG Horrenberg

     

 

 

 

Mo. 11. 09. 2006

VfR Mannheim 2

6:1

SG Horrenberg

     

 

 

                             


Kein Sieg gegen Michelfeld, kein Mittelfeld !!!

 

 

Mo. 11. 09. 2006

SG Horrenberg

0:0

TSV Michelfeld

     

Über ein 0:0 kam man am Freitag leider nicht hinaus. Die so wichtigen 3 Punkte wurden in jeweils einen aufgeteilt, obwohl vom Spiel her 3 Punkte drin waren.
Von Anfang an hatte die SG das Geschehen im Griff. Jedoch zählbares kam in der ersten Halbzeit nicht dabei rum. Nach der Halbzeit wurde der Druck etwas erhöht, konnte aber erst nach der Einwechslung von Spielertrainer Oktay Kilic in Chancen umgewandelt werden. Dieser vergab selbst die zwei klarsten, in der 70 und 85 Minute. Da die Chancenerarbeitung, sowie deren Auswertung nach wie vor das Problem ist, gelang am Freitag kein Tor.
Positiv ist die jedoch einigermaßen stabile Abwehr, die sich anscheinend gefunden hat.


Afghani V.Arslan; Jahnke; Reiß; T.Arslan(80. Kollmar); Lipponer; Rössler; Raab ; Kaygusuz (70. Wultschner); Lukic; Anderka (60. Kilic)

 

11.09.06 Z

 

                                                 


Der erste "Dreier"

 

 

 

Spvgg Ketsch

0:1

SG Horrenberg

     

Nach weiterer Leistungssteigerung, konnte gestern die SG in Ketsch
den ersten Dreier der Saison einfahren. Mit konzentriertem Spiel von
Anfang an, war man Ketsch ebenbürtig.
Die erste Hälfte endete nach etwa gleichen Spielanteilen torlos.
Chancen hatten beide Mannschaften, die SG durch Turhan Arslan, und die Spvgg durch den starken Körner. Nach etwa 20. Minuten, brach Maurice Swobodas Verletzung der vergangenen Woche wieder auf und der junge Adam Afghani kam zu seinem ersten Einsatz für die SG. In cooler Art und Weise absolvierte er diesen. Ohne einen Hauch von Nervosität und fehlerfrei war er mitverantwortlich für den gestrigen Sieg. Nach der Pause wurde Ketsch stärker und kam durch Fehler in der SG-Abwehr zu zwei Großchancen, die einmal leichtfertig vergeben, und zum anderen von Adam Afghani gut gehalten wurden. Danach kam die SG jedoch zurück, erhöhte den Druck und kam so zum 1:0 durch Kaygusuz, der einen  Ball aus den Abwehrreihen der Ketscher abnahm und flach ins rechte untere Eck ballerte. Durch die erhöhten Bemühungen der Ketscher noch ein Tor zu erzielen, kam die SG nun zu weiteren Kontermöglich-keiten, die jedoch ungenutzt blieben. So war nach 90 Minuten, der nicht unverdiente, "erste Dreier" der Saison perfekt.

Swoboda; (20. Afghani) V.Arslan; Jahnke; Reiß; T.Arslan; Lipponer; Rössler; Raab(70. Wultschner); Kaygusuz; Lukic;(60. Kilic) Anderka

04.09.06 Z

 

 

 


Spiele in der ersten
"englischen Woche"

 

 

Mittwoch, 23.08.2006, 18.30 Uhr

FC Bad. St.Ilgen

3:0

SG Horrenberg

     

Entgegen des Zeitungsberichtes sah der neutrale Zuschauer und Fußballkenner die Partie wohl anders, wie die St. Ilgener dieses darstellten.
Nach verschlafener Anfangsphase, in der die St. Ilgener die SG nahezu zu überrennen schienen und folgerichtig das 1:0 durch Müller markierten, bekam die SG das Spiel besser in den Griff, kam aber noch nicht zu Chancen. Erst Mitte der ersten Halbzeit, kamen Kilic, Kaygusuz und Anderka zu aussichtsreichen Situationen. St. Ilgen war trotzdem durch schnell vorgetragene Vorstöße immer wieder gefährlich.
Nach der Pause sah man das selbe Bild: Horrenberg kämpfte und ließ die Ordnung vermissen, kam jedoch zu Großchancen durch Kilic und Anderka, der Ausgleich wollte jedoch nicht fallen. Erst als die SG in der Schlussphase alles auf eine Karte setzte, konnte St. Ilgen den 3:0-Endstand durch Genthner herstellen. Fazit der Begegnung ist wohl die Steigerung der kämpferischen Leistung, im Vergleich zum Viernheim Spiel. Wenn der Ausgleich gelingt, kippt dieses Spiel wohl zu Gunsten der SG

 

Swoboda, Reiß, Jahnke, Rössler, T. Arslan, Eichstädter (75 Lukic), Lipponer, Kaygusuz, Raab, Kilic, Anderka  

28. 08. 06 Z

 

Samstag 26. 08. 2006 16h

SG Horrenberg

1:1

SV Sandhausen II

     

 

Auch gegen Sandhausen kämpfte die SG enorm. Lange stand das Spiel mit leichten Vorteilen für Sandhausen 0:0. Erst in der 45.Minute konnte, nach einem unnötigen Freistoß, Sandhausen mit 1:0 in Führung gehen.
Nach der Pause kam die SG nun besser ins Spiel und kam im Gegensatz zur ersten Hälfte zu Strafraumsituationen. Trotzdem dauerte der Ausgleich durch Kilic bis zur 84.Minute.
Zu bemerken war die überragende Torwartleistung von M. Swoboda, der trotz einer Zerrung im Oberschenkel alles hielt.

 

Swoboda, Reiß, Jahnke, V.Arslan( 75 Kilic), Rössler, T. Arslan, Lipponer, Kaygusuz, Raab, Lukic, Anderka (80 Eichstädter),

28. 08. 2006  Z

 

 


Schlechter Rundenstart in Horrenberg

 

 

Sonntag, 20.08.2006, 15 Uhr

SG Horrenberg

1:2

Amicitia Viernheim

     

Es hatte alles so gut angefangen. Die SG hatte das Spiel im Griff ließ lediglich eine Torchance der Viernheimer zu, die der gestern überragende Maurice Swoboda parieren konnte. Aus der Überlegenheit resultierte Mitte der zweiten Halbzeit dann das verdiente 1:0 durch Turhan Arslan. Danach jedoch, schaltete die SG einen Gang zurück und ließ die Amicitia besser ins Spiel kommen, die noch kurz vor der Halbzeit so den Ausgleich schafftte.
Nach der Halbzeit rechnete jeder mit einem wieder geordneten Spiel der SG. Dies jedoch war nicht der Fall und Viernheim ging mit 2:1 in Führung. Horrenberg ließ nun jeglichen Einsatz, vermissen und hatte im Spielaufbau viel zu viele Fehlpässe. Auch von den klaren Torchancen her zu urteilen war der Sieg von Viernheim zum Schluss hoch verdient. Hoffentlich besinnt sich die SG auf alte Qualitäten um am Mittwoch um 18.30 Uhr in St. Ilgen und am Samstag um 16 Uhr gegen Sandhausen bestehen zu können.

 

Swoboda, Reiß, Jahnke, Lipponer, Rössler, T.Arslan, Raab, Wultschner (65. Lukic), Kaygusuz (75. Schuckert), Anderka, Kilic

21. 08. 2006  Z

 

 

 


-Cup

 

 

Sonntag 06.08. 2006 17h

SV Sinsheim Rohrbach

2:1

SG Horrenberg

                 

 

Heute am 06.08. 2006, muss unsere Mannschaft beim SV Sinsheim Rohrbach stark ersatzgeschwächt antreten. Mit Daniel Lukic, Christoph Lipponer, Frank Schuckert, Ortwin Wultschner, und Volkan Arslan fehlt fast die halbe Mannschaft, urlaubs- oder verletzungsbedingt. Axel Rössler ist aber dafür wieder dabei.
Wir hoffen, dass die Truppe sich wieder ähnlich wie beim Spiel gegen Eppingen präsentieren kann und in die 3. Runde des Hoepfner Cups einziehen kann.
Dann gegen den Gewinner aus ASV Eppelheim gegen den FC Rot

Wie erwartet wurde es ein sehr schweres Spiel gegen Sinsheim-Rohrbach, die von Anfang an durchblicken ließen, dieses Spiel gewinnen zu wollen.
So ging Mitte der 1. Halbzeit Rohrbach durch einen zweifelhaften Elfmeter mit 1:0 in Führung. Die SG hatte von den Spielanteilen her gesehen bestimmt mehr vom Spiel, konnte diese aber nicht in Torchancen umsetzen. Ende der 1. Halbzeit konnte dann Christian Anderka durch einen sehenswerten Flachschuss das 1:1 markieren.
In der 2. Halbzeit war die SG weiterhin feldüberlegen musste dann aber einen Konter der immer gefährlichen Rohrbacher hinnehmen. Dieses war gleichzeitig der Endstand.
Die 6 Ausfälle waren somit nicht zu kompensieren.

 

14. 08. Z (Sorry wegen der Verspätung)
 

 

 

Die Bundesliga hier in Horrenberg !!!!!

D-Junioren-Großfeld-Blitz-Turnier der SG Horrenberg am Sonntag, 17.09.2006

Die Jugendabteilung der SG Horrenberg veranstaltet am Sonntag, 17.09.2006, ihr zweites D-Junioren-Großfeld-Blitz-Turnier auf dem Sportplatz in Horrenberg. Folgende D-Junioren-Mannschaften haben bisher zu diesem Turnier zugesagt:
Eintracht Frankfurt
Karlsruher SC
SV Waldhof Mannheim
Borussia Mönchengladbach
SG Horrenberg
Das Turnier beginnt um 11.00 Uhr mit dem Spiel SG Horrenberg - Borussia Mönchengladbach. Dieses Eröffnungsspiel endete im letzten Jahr 1 : 1. Das Turnier endet gegen 17.30 Uhr. Der gesamte Spielplan wird rechtzeitig im Mitteilungsblatt veröffentlicht.
Die D-Junioren-Mannschaften würden sich über Ihren Besuch freuen. Für Ihr leibliches Wohl ist bestens durch die SG Horrenberg-Jugendabteilung gesorgt.

 

31. 07. 06  A.Rensch.

 

 

 

Sonntag 30.07.2006

17 Uhr

SG Horrenberg

-

VfB Eppingen

           

2:1
 

Gestern verwöhnten unsere Jungs den Anhang der SG mal wieder mit Fußball, Kampf und Wille vom Feinsten. Auch wenn es in den ersten 20 Minuten nicht danach aussah, und die vom, wie gewohnt emotionsgeladenen und unterhaltsamen Trainer Gerd Doll, nach vorne gepeitschten VfB'ler zu Großchancen kamen. Wer weiß wie diese Partie geendet hätte, wenn diese verwandelt worden wären. Nichts desto trotz, verfiel die SG in alte, in letzter Zeit oft zu sehenden Tugenden. Wie gesagt, Kampf, Wille, Einsatz, über die man zu einem sehr ansehnlichen Fußball fand und danach die "Dolltruppe" ein ums andere mal in Verlegenheit brachte.  In der 70. Minute konnten die Eppinger die 1:0-Führung erzielen. Fast schon unverdient, da auch die SG in der Zeit davor, unglaubliche Chancen vergab. Symptomatisch fiel dann kurz vor Schluss das 1:1 nach einem von Markus Raab gut getreten Eckball durch ein Eigentor.
So ging man in die Verlängerung und die SG machte genau da weiter wo sie aufhörte, beim Kämpfen. So war es nach weiteren "Größtchancen" fast schon witzig, dass das 2:1 wiederum durch ein Eigentor nach strammem Schuss von Oli Jahnke fiel. Jedoch anzumerken ist, dass dieser Sieg zum Schluss mehr wie verdient war und alle Zuschauer hellauf begeistert waren und nicht zuletzt "stehend Beifall klatschten".
Das erfreulichste war, dass trotz ersatzgeschwächter Truppe (es fehlten Axel Rössler und Daniel Lukic) alle miteinander Charakter bewiesen, und vor allen Dingen Ortwin Wultschner (über ein Jahr verletzt), Bastian Eichstädter und Frank Schuckert ihre Aufgaben brilliant lösten.
Es gab keinen Ausfall in der Mannschaft, aber zwei Akteure gilt es wegen herausragendem Spiel noch zu loben, Turhan Arslan und Markus Raab, die unermüdlich alle in Grund und Boden liefen.

Die SG spielte mit: Swoboda; Lipponer;(85. Schuckert) Reiß; Jahnke; V.Arslan; T.Arslan; Kollmar; Anderka(70. Eichstädter); Wultschner; Raab; Kilic;

 

 

Sonntag 23.07.2006

19 h

SG Horrenberg

-

DJK   Balzfeld

           

4:3

 

 

SG Horrenberg - TSG Hoffenheim
beim 50-jährigen Jubiläum

 

Dienstag 25.07.2006

18.30 h

SG   Horrenberg

-

TSG Hoffenheim

           

1:13

 

 

 Und es geht schon wieder los...

Die neue, sich wieder ein wenig veränderte Mannschaft der SG,  heißt Sie liebe Zuschauer auf's herzlichste Willkommen zur neuen Saison 2006/2007.
Der Vorbereitungsbeginn ist am Do. 13. 07. 2006. um 19 Uhr

Trainingsplan

Im Jubiläumsjahr lässt der Kader der SG wieder Spekulationen über einen interessanten Saisonverlauf zu. Da einige Abgänge, bzw. Karriereenden uns wieder mal zum Handeln gezwungen haben, hat die Mannschaft ein neues Gesicht.
Mit dem neuen Trainer Oktay Kilic, der von Eintracht Waldmichelbach zu uns kommt, sind wir dennoch überzeugt, den erfolgreichen Weg von Ex-Trainer Michael Thumfart nahtlos fortsetzen zu können. Mit Oktay kommt nicht nur ein Trainer zur SG, sondern auch ein oberligaerfahrener Stürmer, der die Lücke, die zweifelsohne das Ausnahmetalent Kevin Rottmann hinterließ, schließen wird. Mit Daniel Lukic kommt ein weiterer Top-Mann von der Spvgg Baiertal zur SG, der uns in der Offensive zusätzlich noch stärker macht. Nach jahrelanger Verbundenheit zu Baiertal, hat es nach deren knappen und bedauerlichen  Abstieg, endlich geklappt Daniel zu uns zu holen. Wir freuen uns auf viele gute Spiele. Nach dem Stanomir Radunovic die SG in Richtung Heimatverein, dem VfB Wiesloch verließ, mussten wir auch im Mittelfeld für Ersatz bzw. nach Verstärkung suchen, dieses ist uns auch hier mit zwei altbekannten, sehr erfreulichen Neuverpflichtungen gelungen. Mit Turhan Arslan (TSV Viernheim) und Karsten Kollmar (FCA Walldorf) stehen uns auch hier zwei starke "Midfielder" zur Verfügung, die unser Spiel nach vorne noch kreativer gestalten werden. Auch Bernd Hofstetter, der leider nach einer überragenden Runde, seine Karriere aus familiären und beruflichen Gründen beenden musste, war zu ersetzen. Hier haben wir in der Defensive Anastassios Spiriadis, genannt " Tasso", vom SC Gaiberg zu uns geholt. Tasso, der wegen der großen Verbundenheit zum Verein SC Gaiberg den Gang in höhere "Gefilde" jahrelang vermied, will es dieses Jahr so richtig wissen. Auch hier freuen wir uns eine echte Verstärkung für unseren Defensivbereich gefunden zu haben. So stehen  den 6 Abgängen (Kevin Rottmann, Klaus Götzmann, Ali Kaygusuz, Stanomir Radunovic, Bernd Hofstetter, Fidel Mora) 5 Neuzugänge entgegen, die wie ich meine, uns auf eine interessante Runde hoffen lassen. Auch in diesem Jahr ist der Klassenerhalt oberstes Gebot. Die Abstiegsregelung schreibt in dieser Saison vier feste Absteiger und einen Relegationsteilnehmer vor. Also, es wird noch enger. Mit den "Neuen", den zwei Viernheimer Vereinen, St, Ilgen, Leimen, Bammental und Treschklingen verheißt es eine spannende Runde zu werden.

Hier noch eineige Termine vorab:

15. - 16.07. 2006       Biria-Cup bei der SG Kirchheim      Spielplan

21. - 25.07. 2006       Jubiläumsfeierlichkeiten

23.07.2006     19 h         Spiel gegen die DJK Balzfeld, im Zuge des
                                          50 jährigen Jubiläums 4:4

25.07. 2006   18.30 h    Spiel gegen die TSG Hoffenheim, im Zuge des                                          50 jährigen Jubiläums 1:13

30. 07. 2006  17h           Pokalspiel   SG Horrenberg : VfB Eppingen 2:1

02. 08. 2006  19h           Spiel bei TSV Kürnbach 1:7

05. 08. 2006  17h           Pokalspiel beim SV Rohrbach/S. 1:2
 

09. 08. 2006                   Spiel gegen Oftersheim ausgefallen

12. 08. 2006                   Spiel gegen Rettigheim 2:3

20. 08. 2006  15h           Rundenstart SG Horrenberg - SpVgg Amecitia                                           Viernheim

 

Genaue Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben.

 

  

Sorry für die "Trockenperiode"

Hier möchte ich mich zuerst mal für die lange Zeit des "Nixtuns" entschuldigen und den Kritikern im Gästebuch Rechenschaft tragen. Aber manchmal sind dem "Tun" einfach Grenzen gesetzt. Hier in Form eines Motorradunfalls. Mit nem Kahnbeinbruch schreibt es sich schlecht. Dennoch werde ich auch in Zukunft die Neuverpflichtungen erst dann publik machen, wenn sie sicher sind, um etwaigen Gerüchten und Spekulationen, so wie unliebsamen Überraschungen keinen Nährboden zu bieten. Wer sich im "Fußballgeschäft ein wenig auskennt weiß, daß die Spielersuche eine langwierige und zeitraubende Angelegenheit ist. Da wir stets darauf achten Spieler nach Horrenberg zu holen, die uns menschlich sowie sportlich weiterbringen, kann dieses unter Umständen etwas länger dauern.
Ich hoffe, dass sich das in Zukunft etwas entspannt, wenn der von Andreas Rensch hervorragend geführte Jugendbereich manche Talente ans Tageslicht befördert.

Was dieTrainigspläne betrifft, werden diese an alle Spieler ohne e-Mail heute Abend im ersten Training verteilt, oder sind oben im Download zu bekommen.

13. 07. 2006

    Z

 

Werbung auf unserer Homepage

Für die neue Saison werden wir ein neues Pilotprojekt starten: "Werbepartner für den Spielbericht". Und zwar ist es ab der neuen Saison möglich den wöchentlichen Spielbericht, so lange mit Werbung zu untertiteln, bis sich ein neuer Werbepartner zur Verfügung stellt. Sind mehrere Werbepartner da, werden wir den Werbeplatz an den meistbietenden vergeben und dem zweiten dann eine Woche später die Möglichkeit bieten auf der Homepage zu werben, oder evtl. beide veröffentlichen. Der so zustande kommende Betrag, soll für den Spielbetrieb genutzt werden um hier evtl. anfallende Verbesserungen durchzuführen. Der Spielbericht könnte dann in Zukunft so wie dieser Bericht hier aussehen. Ansprechpartner dafür ist Martin Keilbach und Rainer Ziegler, oder unter spielausschuss@sg-horrenberg.de. Da unsere Homepage mittlerweile fast 5000 Zugriffe in einem halben Jahr zu verzeichnen hat, ist diese wohl eine gute Werbefläche.

Auch Weiterleitungen auf den Internetauftritt der jeweiligen Werbepartner sind möglich.

 

 

Laut Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer gesamten Homepage und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.